Arbeitskreis Stadtgrün

Die Natur in den Städten ist erheblich beeinträchtigt, u.a. durch zunehmende Bebauung von Freiflächen und durch übertriebene „Pflege“ des städtischen Grüns. Andererseits gibt es positive Ansätze zur Verbesserung der Situation: Baumpflanzaktionen, Innenhof- und Fassadenbegrünung, naturnahe Gestaltung von Gärten und öffentlichen Flächen. Der „Arbeitskreis Stadtgrün“ - eine seit vielen Jahren ak-tive Zusammenarbeit ehrenamtlich engagierter Duisburger Bürger mit der Volkshochschule - will die Privatinitiative zu mehr Stadtgrün fördern, praktische Hilfestellungen geben, Anfragen von Bürgern an die zuständigen Ansprechpartner der Stadtverwaltung weiterleiten usw. Treffen des Arbeitskreises in Abständen von vier bis sechs Wochen dienen dem Informationsaustausch und geben Anregungen bei der Umsetzung einzelner Projekte.

Ansprechpartner:
Dr. Rainer Guttmann, Telefon 0203 283-3220

 

Natur in der Stadt: Patenschaften für wohnungsnahe Grünflächen
Vor mehreren Jahren übernahm der Arbeitskreis Stadtgrün die Patenschaft für einige Grünflächen in Neudorf. Hier wachsen auf Kalkschotter und Lehm überwiegend Wildpflanzen wie Mohn und Kamille, Königskerzen, Natternkopf, Malven und Gelbe Resede. Die Flächen werden extensiv gepflegt und nicht gewässert. Wenn Sie die o.a. Pflanzen und andere kennen lernen möchten, wenn Sie etwas über extensiv gepflegte und trockene Standorte erfahren wollen, wenn Sie Lust haben, gelegentlich praktisch mit uns zu arbeiten, dann rufen Sie doch einfach an.

Ansprechpartner:
Aydin Sayilan
Telefon 0203 283-3220

 

Grün zwischen Steinen!
Wer erfreut sich nicht gern an blühenden Beeten, gepflegten Parkanlagen oder hübsch gestalteten Baumscheiben. Gerade in Großstädten sind es solch „grüne Oasen“, die eine Stadt ein Stück liebenswerter machen. In der Vergangenheit haben sich immer wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger dazu entschlossen, öffentliche Flächen zu bepflanzen und zu pflegen. In welcher Form sich Duisburgerinnen und Duisburger engagieren, hängt sowohl von den getroffenen Vereinbarungen als auch vom persönlichen Engagement der Betreffenden ab. Sie möchten ein kleines Baumbeet vor Ihrer Haustür bepflanzen? Dann ist eine Baumscheibenpatenschaft genau das Richtige für Sie. Ursprung der Baumscheibenpatenschaften war die Aktion „Hundert grüne Baumscheiben für Duisburg!“, die 1998 vom Arbeitskreis Stadtgrün an der Volkshochschule ins Leben gerufen wurde. Heute engagieren sich bereits rund 260 Baumscheibenpatinnen und -paten für ein schöneres Wohnumfeld und es werden stetig mehr.

Das Referat für
Kommunikation und Bürgerdialog

Ansprechpartnerinnen:
Ulrike Suhr,
Franca Biermann
Telefon: 0203 283-2830