Medienkompetenz an Duisburger Schulen - SchülerInnen machen Radio

Das Pilotprojekt der VHS Duisburg in Kooperation mit Radio Duisburg ermöglicht es Duisburger Schülerinnen und Schülern, eigene Radiosendungen zu produzieren.

Das Medienprojekt hat auf verschiedenen Ebenen unterschiedliche Zielsetzungen. Es soll dazu dienen, durch die Förderung der Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern einen Beitrag zum präventiven Jugendmedienschutz zu leisten und ihnen damit die Teilhabe an den gesellschaftlichen Prozessen zu ermöglichen, die im hohen Maße von Medien gesteuert werden. Durch die Befähigung zur eigenständigen Beitragserstellung und -gestaltung sollen die Jugendlichen erfahren, wie Medienberichte zustande kommen, welche Möglichkeiten der Beeinflussung und Meinungsmache sie bieten und wie sie selbst zu einer reflektierten und selbstbestimmten Mediennutzung finden können.

Das Ziel soll auch sein, Radioarbeit in den beteiligten Schulen nachhaltig zu etablieren. Aus diesem Grund wurde ein Konzept entwickelt, das neben der Produktion von Radiobeiträgen die Qualifizierung der Multiplikatoren (Lehrerinnen und Lehrer) sowie der Schülerinnen und Schüler beinhaltet.

Projektträger ist die VHS Duisburg. Das Projekt wird aus Mitteln der Landesanstalt für Medien finanziert.

Zurzeit nehmen 6 Schulen an dem Projekt teil; von der Förderschule bis zum Gymnasium, von der 5. bis zur 13. Klasse ist alles dabei.

Projektleiter : Josip Sosic, Tel.: 283-3725, E-Mail: j.sosic(at)stadt-duisburg.de

Schüler machen eine Umfrage für das Schulradioprojekt
VHS und Schule