Kursangebote >> Kursdetails

klang.text.ruhr 2020

Klang.text.ruhr geht in die zweite Rune! 2019 startete das neuartige Projekt mit fünf Terminen, an denen (Laien-)Autor*innen aus dem Ruhrgebiet auf das Trio Pep Ventura treffen und sich gegenseitig inspirieren. Ein ausgewähltes Thema bestimmt dabei jede Begegnung. Sprache trifft auf Musik, Lesung trifft auf Konzert. Ein synästhetisches Erlebnis, das sich jedes Mal neu erfindet!
2020 findet die Reihe an acht ausgewählten Orten des Ruhrgebiets statt.

Patrick hengst zeichnet als erster Vorsitzender der Jazz Offensive e.V. (JOE) für die Organisation des jährlichen JOE Festivals und der Reihe Betonmusik verantwortlich. Der studierte Schlagzeuger (Folkwang Universität der Künste, Consedrvatorium Arnhem) spielt in verscheidenen Jazz-Formationen im Ruhrgebiet.
Er arbeitet gerne in Cross-Over-Projekten, in denen Musik mit anderen Kunstformen kombiniert wird, z.B. am Grillo Theater oder Schauspielhaus Bochum.

Christian Ugurel kümmert sich in der JOE um Mitgliederbetreuung, internetauftritt und Organisation Der studierte Saxophonist (Conservagtorium arnhem, esmuc Barcelona) spielt in verschiedenen Formationen und gibt Workshops für improvisierte Musik, so z.B. bei den talllersmusicalsavinyo in Katalonien, KlangSchicht auf Zeche Carl.

Der Berliner Pianist Niko Meinhold beschäftigt sich neben seiner Professur für Jazz-Klavier in rostock viel mit improvisierter Musik. Er hat bereits Vertonungen von Gedichten Doris Lessings komponiert. Sein aktuelles Projekt mit der Autorin Ira Hadzic, die Vertonung des Buches "Evacuation of Nada", wurde vom berliner Senat ngefördert.

Gemeinsam spielen die drei Musiker im Trio Pep Ventura, das sich seit Gründung 2008 immer wieder von literarischen Quellen inspirieren lässt. Das trio gibt auch Workshops für Nachwuchsmusiker, bei denen verschiedene Texturen zu bestimmten Begriffen und Adjektiven erarbeitet werden.
www.pepventura.de

Christian Krumm (Autorenvorstellung 2019)
"Wir leben in einem seltsamen Universum" - Was Autor Christian Krumm in seinem neuen Buch "Heaven 11. Ein Psychiatrie-Roman" den schizophrenen Gregor Thomé sagen lässt, könnte ebenso für viele seiner Geschichten und Bücher stehen. Neben seiner Arbeit als Historiker und Sachbuchautor im Bereich der Musik schreibt Krumm Romane und Kurzgeschichten über das seltsame Verhältnis von Traum und Wirklichkeit, von Realität und Fiktion, von Wahn und Wirklichkeit. Nachdem er bereits mit seiner Kurzgeschichtensammlung "Traumschrott" den Leser mit auf eine Reise in die Grotesken der Gegenwart nahm, veröffentlichte er nun mit "Heavan 11" einen Roman, der von seiner jahrelangen Arbeit in der geschlossenen Psychiatrie inspiriert ist. Ein unbescholtener Mann mit einem angeblichen Burnout-Syndrom taucht als Pfleger ein in die Welt der psychisch Kranken und fühlt sich dort wesentlich mehr zuhause, als ihm lieb sein kann. Mal empathisch und rührend, mal schonungslos ehrlich und fernab jegliche Klischees schildert Krumm die Welt und die Köpfe von Menschen mit besonderen Eigenarten.

Eine rechtzeitige vorherige Anmeldung ist notwendig!

Kursnummer SZ2207
Dozent/in Patrick Hengst
Status Anmeldung möglich Anmeldung möglich
Kosten 0,00 EUR
Zeitraum Mittwoch, 18.11.2020
Dauer 1 Termin, 1,33 Unterrichtseinheiten
Wichtig: -
Datum Zeit Raum Straße Ort
18.11.2020 18:00 - 19:00 Uhr Saal (EG) Steinsche Gasse 26 47051 Duisburg
Ort
Downloads: Dokumente:


Zurück

Allgemeine Information

Telefon:
02 03 / 2 83 22 06
Fax:
02 03 / 2 83 22 82
E-Mail:
a.thierfelder@stadt-duisburg.de

Beratung

Telefon:
02 03 / 283 41 57
Fax:
02 03 / 283 2282
E-Mail:
c.kleinert@stadt-duisburg.de

Zur Online-Anmeldung