Kursangebote >> Kursdetails

Von Malweibern und anderen Erfolgsgeschichten.


Ein professioneller künstlerischer Unterricht war für viele begabte Töchter aus "gutem Hause“ undenkbar. Aus diesem Grunde war es für Frauen im 19. und im 20. Jahrhundert nicht einfach, sich als Malerinnen ausbilden zu lassen. Allein dem Mann wurde Talent zugesprochen, für Frauen war eine andere Rolle vorgesehen. Doch die „Malweiber", wie sie hämisch um 1900 genannt worden, fanden ihren Weg. Ohne Zugang zu den Kunstakademien und vom Kunstmarkt wenig beachtet, begannen sich die Frauen eine professionelle Ausbildung und gesellschaftliche Anerkennung zu erstreiten. Private Akademien nahmen Ende des 19. Jahrhunderts auch Studentinnen in den Klassen auf. Alternativ nahmen sie teuren Malunterricht bei den gefeierten Stars der Akademie oder wählten ein zurückgezogenes Leben fernab von der Großstadt. Neben einigen bekannten Namen wie Gabriele Münter oder Paula Modersohn-Becker sollen einige dieser interessanten Malerinnen vorgestellt werden, die leider in Vergessenheit geraten sind. Es wird Zeit, ihre künstlerischen Wege vorzustellen und sich an sie zu erinnern. 

Kursnummer SZ1306
Dozent/in Dr. Nicole Birnfeld
Status Anmeldung möglich Anmeldung möglich
Kosten 5 EUR
(nicht ermäßigbar)
Zeitraum Dienstag, 15.09.2020
Dauer 1 Termin, 2 Unterrichtseinheiten
Wichtig: -
Datum Zeit Raum Straße Ort
15.09.2020 20:00 - 21:30 Uhr Saal (EG) Steinsche Gasse 26 47051 Duisburg
Ort
Downloads: Dokumente:


Zurück

Allgemeine Information

Telefon:
02 03 / 2 83 22 06
Fax:
02 03 / 2 83 22 82
E-Mail:
a.thierfelder@stadt-duisburg.de

Beratung

Telefon:
02 03 / 283 20 64
Fax:
02 03 / 283 2282
E-Mail:
a.voss@stadt-duisburg.de

Zur Online-Anmeldung